Physiotherapie

Der Einsatz von extrakorporalen Stoßwellentherapien

Der Einsatz von extrakorporalen Stoßwellentherapien

Seit dem Jahr 1980 wird die extrakorporale Stoßwellentherapie bei Nierensteinen angewendet. Nierensteine können zu Koliken führen, wo sich die Schmerzen bis zur Unerträglichkeit steigern können. Nierensteine entstehen dadurch, dass einige Substanzen durch den Urin nicht aufgelöst


weiter