Fitnessübungen zu hause für einen gesunden Rücken

12 Dez 2017
Fitnessübungen zu hause für einen gesunden Rücken

Rückenschmerzen und Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule treten immer mehr auf und wird nahezu zu einer Volkskrankheit. Dies kann damit verbunden werden, dass der durchschnittliche Mensch die meiste Zeit des Tages im Büro auf einem Stuhl verbringt, den Abend gemütlich vor dem Fernseher auf dem Sofa und sich daraufhin ins Bett begibt. Nur selten stehen Sport- und Gymnastikübungen auf dem Plan und werden durch den alltäglichen Stress und der Hektik in den Schatten gestellt.

Ursachen für Rückenschmerzen

Als Hauptursache für die meisten Rückenbeschwerden sind vor allem mangelnde Bewegung und die Aktivierung der Muskeln und Sehnen im Rückenbereich. Verbringen wir jedoch nur die meiste Zeit auf einem Punkt und verlagern unser Gewicht ständig nur auf der einen Stelle, so kann dies mit der Zeit zu einer erheblichen Last für den Rücken und der Wirbelsäule werden, sodass dieser sich mit Schmerzen bemerkbar macht.

Welche Anzeichen gibt es?

Symptome sind daher oft Muskelkater ähnliche Schmerzen beim Aufstehen, Bücken oder auch im normalen Zustand. Sind diese Symptome bemerkbar sollte man schnellstens der Sache auf den Grund gehen und durch regelmäßige Fitness- und Gymnastikübungen weitere Folgen vermeiden. Denn Rückenprobleme können oft schwerwiegende Verletzungen, wie Bandscheibenvorfälle oder Ähnliches mit sich bringen. Operationen am Rücken sind immer sehr riskant und gefährlich und sind stets mit einer geringen Wahrscheinlichkeit an einer folgenden Lähmung verbunden.

Daher ist es sinnvoll rechtzeitig einzugreifen, wobei dies oft mit den einfachsten Mittel geschieht und kaum Zeit verbraucht.

Möglichkeiten für zu hause

Einfache Fitnessübungen, die gegen Rückenbeschwerden vorgehen sind beispielsweise Bodengymnastik. Natürlich gibt es hier verschiedene Unterarten der Übungen. Eine ist der Katzenbuckel, bei der man sich, wie der Name schon sagt, auf allen Vieren stellt und langsam wie eine Katze den Rücken nach oben hebt, sodass ein katzenähnlicher Buckel entsteht. Wichtig dabei ist, das man für einige Sekunden in dieser Position verharrt und den Rücken nicht sofort wieder fallen lässt, sondern sanft und einfach nach unten hin bewegt. Eine weitere Übung, bei der man sich auf dem Rücken legt, ist das Anheben der Hüfte und des Rückens. Hierbei sollte man ebenfalls langsam herangehen und in kleinen Ansätzen den Rücken immer weiter heben, bis man letztendlich nur noch auf seinen Schultern, dem Nacken und den Füßen steht. Danach kann der Rücken Wirbel für Wirbel wieder langsam gesenkt werden.

Wirkung

Natürlich sind diese Übungen nur effektiv, wenn sie auch regelmäßig wiederholt und auch regelrecht durchgeführt werden. In den meisten Fällen verschwinden kurzfristige Rückenbeschwerden langanhaltend. Bei chronischen Rückenbeschwerden kann lediglich eine Verschlechterung des Rückens vermieden werden.

Hier finden sie zusätzlich noch weitere sinnvolle Übungen, die die Rückenmuskelatur stärken und bequem zu hause absolviert werden können http://www.fitforfun.de/beauty-wellness/gesundheit/rueckentraining/ruecken-training/ruecken-workout-die-20-besten-uebungen_aid_6587.html

Auf Facebook posten

Ihre Meinung